en English

Ist eine Tageslichtlampe praktisch?

Tageslichtlampen sind auch dafür bekannt, die Stimmung, das Energieniveau und die Konzentration effektiv zu verbessern. Sie können als natürliche Behandlung für Menschen mit saisonaler affektiver Störung (SAD) verwendet werden. Die Verwendung einer Tageslichtlampe für mindestens eine halbe Stunde pro Tag während der Wintermonate ist für Menschen mit SAD hilfreich.

Manche Leute finden auch, dass sie produktiver sind, wenn sie eine Tageslichtlampe verwenden. Das Licht hilft ihnen, wacher und konzentrierter zu sein. Darüber hinaus können Tageslichtlampen zur Behandlung von Augenermüdung und Kopfschmerzen verwendet werden.

Welche Tageslichtlampe ist die Beste?

Die Lampe verfügt außerdem über eine Energiespar-Timer-Funktion.

Die Tageslichtlampe Beurer TL 80 ist zweifelsohne die beste Wahl für Sie, wenn Sie Vorteile wie reduzierte Ermüdung und Stress, verbesserte Stimmung und Konzentration genießen möchten. Es ist einfach zu bedienen und bietet volle Einstellbarkeit der Lichtintensität und des Winkels.

Worauf muss man bei einer Tageslichtlampe achten?

Die Lichtintensität ist stufenweise regulierbar, da abgedunkelte Tageslichtlampen auch als Lese- oder Schreibtischlampe verwendet werden können.

Gleichmäßiges und flimmerfreies Licht – Stichwort Ganzspektrumlampe.

Keine UV-Strahlung.

Tageslichtlampen sorgen für Tageslicht ohne jegliche UV-Strahlung – sie sind sehr schonend für die Augen.

Mindestens 10.000 LUX in einem Abstand von 30-40 cm (12-16 Zoll) von der Lampe. Je höher desto besser!

Ein effektives Beleuchtungssystem mit hellem Weißlicht sorgt für genügend Helligkeit für gutes Sehen und Konzentration.

Sind Tageslichtlampen schädlich für die Augen?

In Tierversuchen hatten die Studienleiter gezeigt, dass sowohl LED-Lampen als auch herkömmliche Glühlampen und Leuchtstoffröhren bei hohen Lichtstärken von 6.000 Lux entzündliche Prozesse im Auge auslösen, die zum Absterben des Sehnervs führen können.

Herkömmliche Glühlampen geben fast kein blaues Licht ab, LED-Lampen dagegen schon. Keine der getesteten herkömmlichen Glühlampen erlitt Augenschäden, während einige Probleme mit beiden Arten von LEDs hatten.

Der Studienleiter warnt davor, zu lange zu helle Lampen zu verwenden. Die Augen brauchen ihre Ruhe.

Bei Tageslichtlampen wurden bisher keine derartigen Probleme gemeldet. Menschen, die Tageslichtlampen verwenden, empfinden sie in der Regel als sehr sanft zu den Augen. Darüber hinaus ist das von einer Tageslichtlampe abgegebene Licht sehr gleichmäßig und flackert nicht wie bei Leuchtstoffröhren. Das schont die Augen und reduziert die Ermüdung der Augen.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 5 =

Ask For A Quick Quote

We will contact you within 1 working day; please pay attention to the email with the suffix “@1000powers.com”